Umgebung

Infrastruktur im Isergebirge ist sehr gut: die Wanderwege mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Längen sind sehr gut vorbereitet für Wanderer und Fahrradfahrer.

Bad Flinsberg – Świeradów Zdrój ist ein touristischer Ort, der am Fuße des Isergebirges, auf einer Höhe von ca. 500 m über dem Meeresspiegel, liegt. Es ist ein hübscher, großzügig mit Landschaft und Natur ausgestatteter Ort. Bad Flinsberg ist einer der ältesten Kurorte in Polen. Ort lietgt im Isergebirge zwischen Heufuder, Haumberg und Hasenstein im malerische Full Qweis Tal. Schon im 14 Jahrhundert waren die Mineralquellen bekannt.. Im Jahr 1768 ist hier das erste Kurhaus und Trinkhalle eröffnet worden. Ab dieser Zeit ist Bad Flinsberg europaweit bekannt und bietet für Gäste Mineralquellen mit Radonwasser. Der zentrale Treffpunkt von allen Kurgästen in Bad Flinsberg ist Kurhaus mit der 80m langen Wandelhalle aus Lärchenholz.

Bad Schwarzbach – Der gemütliche Stadtteil von Świeradów-Zdrój ist als Kurort seit dem 19. Jahrhundert in Betrieb. Der im 17. Jahrhundert von tschechischen Religionsflüchtlingen gegründete Ort, wurde bis zum Jahr 1973 als selbstständiger Kurort betrieben. Nach den durchgeführten Untersuchungen befreit es den Organismus von Schwermetallen und senkt den Blutzuckerspiegel.

Heufuderbaude 1107 m ü.M – Die Baude wurde unterhalb des Gipfels des Heufuders errichtet, in einem Stil, der schlesische und lausitzer Elemente gleichermaßen vereint. Sie wurde am 24.Oktober 1924 zur Nutzung freigegeben (Der Grundstein wurde am 17.September 1922 gelegt). Erster Eigentümer war die Familie Kober, die den durchgefrorenen Touristen bis zum 2.Weltkrieg warme Mahlzeiten und Getränke servierte. Die Baude wurde zu einem der beliebtesten Ausflugsziele und zu einem Aushängeschild von ganz Świeradów-Zdrój. Nach dem Ende des Krieges gelang es, den Tourismus auf der Heufuderbaude aufrecht zu erhalten. Den Touristen stehen ungefähr 50 Übernachtungsplätze, Zimmer mit Bad und Vollpension zur Verfügung. Wenn man vor der Baude steht, kann man das großartige Panorama von Świeradów-Zdrój bewundern. Man hat von dort auch eine ausgezeichnete Sicht auf das Tal des Queis, das Isergebirge und den westlichen Teil des Riesengebirges. Die gesamte Strecke führt durch Fichtenwälder, ausgedehnte Forstgebiete und Moore. Besonders schön ist es dort Anfang Frühling. Die Baude ist täglich und rund um die Uhr geöffnet.